Als Vorbereitung auf den „Freiwilligen Tag im Gersprenztal“ haben wir den ganzen Samstag nur die Fugen der freigelegten Ringmauer ausgekratzt, heruntergefallene Steine und Laub beseitigt und leider nicht tiefer gegraben, denn der Fundamentvorsprung muss nicht zwingend verfugt werden. Er hat 800 Jahre so gehalten und wird es auch weiter tun und bekommt beim Arbeiten genügend Mörtel ab. Jetzt kann die Mauer am 12. September 2015 mit einigen freiwilligen Helfern aus dem Gersprenztal in einem Rutsch verfugt und damit saniert werden.